Menu

Pflege Ihrer Bohemian Orchid

Hier finden Sie einige Pflegetipps, damit Sie möglichst lange Freude an Ihrer Bohemian Orchid haben.

bohemian-orchids-verzorging-lichte-plaats
Heller Standort - kein direktes Sonnenlicht 
bohemian-orchids-verzorging-voeding
Einmal pro Monat düngen
bohemian-orchids-verzorging-knippen
Für wiederholtes Blühen den Zweig abschneiden
bohemian-orchids-verzorging-onderdompelen
Einmal alle fünf bis sieben Tage in lauwarmes Wasser tauchen
bohemian-orchids-verzorging-temperatuur
Optimale Temperatur: 16-24˚C

 

 

Pflege 

Die langsam wachsende Phalaenopsis benötigt in der Wohnung wenig oder keine Pflanzennahrung. Es kann aber nicht schaden, die Pflanze einmal monatlich mit einem normalen Dünger zu düngen.

Umtopfen

Vom Umtopfen einer Phalaenopsis (und Orchideen im Allgemeinen) raten wir ab, es sei denn, dies ist wirklich notwendig, weil der Topf zu klein geworden ist. In dem neuen Topf müssen unten Löcher sein, damit das überschüssige Wasser ablaufen kann. Hierdurch wird Wurzelfäule verhindert. Die Orchidee mag es luftig, drücken Sie deshalb die Erde nicht zu fest. In den meisten Gartenzentren gibt es spezielle Orchideenerde zu kaufen.

Wässerung

Orchideen bekommen schnell zu viel Wasser. Achten Sie darauf, dass die Wurzeln niemals im Wasser stehen. Wächst die Orchidee in einem Ziertopf ohne Löcher, muss darauf ganz besonders geachtet werden. Bekommen die Wurzeln zu viel Wasser, sterben sie ab.

Gehen Sie beim Wässern wie folgt vor: Nehmen Sie die Orchidee mit dem Pflanztopf aus dem Übertopf. Stellen Sie die Orchidee mit dem Pflanztopf in einen Kübel mit Wasser (Zimmertemperatur). Lassen Sie die Pflanze fünf bis zehn Minuten im Wasser stehen. Achten Sie darauf, dass sich im Kübel nicht zu viel Wasser befindet. Der Pflanztopf darf maximal eine Dreiviertelstunde im Wasser stehen. Je nach Wohnungsbedingungen (Temperatur und Luftfeuchtigkeit) und Witterungsverhältnissen (viel oder wenig Sonne) sollten Sie die Pflanze etwas häufiger oder weniger häufig als einmal pro Woche ins Wasser stellen. Ein guter Indikator für den Feuchtigkeitsgrad ist das Gewicht der Pflanze: Je leichter die Pflanze, desto trockener ist sie. Dies werden Sie im Laufe der Zeit immer besser beurteilen können.

Erneute Blüte

Schneiden Sie den Stängel nach der Blüte über dem zweiten schlafenden Auge (von unten) ab. Das Auge ist eine Verdickung im Blumenstängel und als solche deutlich erkennbar. Nach einiger Zeit kann sich aus dem Auge ein neuer Zweig entwickeln. Auch kann sich unter jedem Blatt aus einem Zweig eine neue Knospe entwickeln, die auch wieder blüht. Nach der Blüte schneiden Sie auch diesen Zweig über dem zweiten Auge ab. Auf diese Weise kann die Pflanze mehrmals zur Blüte kommen. Kommt die Pflanze nicht erneut zur Blüte, können Sie die Phalaenopsis für einige Monate in einem etwas kühleren (helleren) Raum unterbringen (15-16 Grad Celsius), um die Knospenbildung zu fördern. Beachten Sie Folgendes: Die Phalaenopsis ist keine niedrigere Temperatur als 17-18 Grad gewohnt, weil sie eine Tropenpflanze ist. Die Pflanze reagiert bei niedrigeren Temperaturen, als würde sie absterben, und bildet eine Knospe aus, um für eine neue Generation zu sorgen. Dazu muss sie allerdings im Licht stehen. Während dieser Kältebehandlung sollten Sie ihr auch etwas weniger Wasser geben. Wird ein neuer Zweig ausgebildet, stellen Sie die Pflanze auf den alten Platz zurück.